Jahresrückblick des Stiftungskuratoriums

Kurz vor Jahresende zogen die Kuratoren eine erfreuliche Bilanz. Höhepunkt war das Stiftungsfest verbunden mit der Ordination von Pastor Dr. Ole Großjohann. Die Erbrechtsver-anstaltung, bei der Rechtsanwälte und Notare aus dem Gemeindebereich viele praktische Hinweise für Testamentsgestaltungen und im Hinblick auf Vorsorge- und Gesundheitsvoll-machten gaben, war so erfolgreich, dass es im Frühjahr 2017 eine Wiederholung geben soll. Bei der 20. Laienkanzel am Buß- und Bettag war die Stiftung mit einem Sektstand präsent und trug so dazu bei, dass auch nach dem offiziellen Ende der Veranstaltung die Gespräche über die zukünftige Bedeutung des Menschen in der Arbeitswelt in angenehmer Atmosphäre weiter geführt wurden.

Leider war es aus organisatorischen Gründen nicht möglich, wieder einen Stand beim Wülferoder Basar zu besetzen. Daher wurden die vorbereiteten Produkte wie Postkarten, selbst gemachte Marmeladen, Backmischungen usw. im Anschluss an die Adventsgottes-dienste auf dem Kronsberg und in St. Johannis angeboten.  Ein besonderer Dank gilt dem großen Kreis der Aktiven, die auf diese besondere Weise die Stiftung seit Jahren unterstützen und in der Gemeinde sowie der breiteren Öffentlichkeit ins Gespräch bringen.

Der beim Stiftungsfest erstmals vorgestellte Stiftungssekt, ein trockener Jahrgangssekt, wird auch an den Adventssonntagen zum Verkauf bereit stehen. Die Verkaufszahlen und damit der Erlös für die Stiftung der ersten 6 Monate des Sektvertriebs, der auch im Getränkehandel Carl Schlüter, Alte Bemeroder Str. 108 gekauft werden kann, gehören auch zu den positiven Meldungen des Jahres.

Im Rahmen des Stiftungsfestes konnten weitere 65 Gesangbücher zum Gebrauch übergeben werden; darunter Großdruckbücher für den Kronsberg. Die Finanzierung war insbesondere aufgrund von Zuwendungen im Zusammenhang mit Trauerfällen möglich.

Frau Pastorin Susanne Krage-Dautel schied aus dem Kuratorium aus. Herr Pastor Dr. Ole Großjohann rückte nach. Er wurde zu einem der beiden stellvertretenden Vorsitzenden gewählt. Das Kuratorium bedankte sich bei Frau Dautel für ihre intensive Mitarbeit, insbesondere auch im Zusammenhang mit der Gründung der Stiftung, im Rahmen des Abschiedsempfangs der Kirchengemeinde.

Die Kuratoriumsmitglieder danken allen, die auch 2016 die Stiftung in vielfältiger Weise begleitet und unterstützt haben. Dabei denken wir nicht nur an die finanzielle Unterstützung sondern genauso an das Mitwirken im Zusammenhang mit den Veranstaltungen, die Fürbitten, die die Arbeit begleiten, hilfreiche Hinweise an vielen Stellen für unsere Arbeit und Vieles mehr.

Die Stiftung ist in der Gemeinde angekommen. Darüber freuen wir uns sehr.

Werner Siebert

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell abgelegt und mit , , , , , verschlagwortet. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s