Stiftungsfest und Ordination – eine gelungene Mischung

Am letzten Maisonntag feierte die St. Johannis-Stiftung ihr 2. Stiftungsfest. Im Rahmen des Festgottesdienstes ordinierte Frau Landessuperintendentin Dr. Spieckermann Herrn Dr. Ole Großjohann zum Pastor. Herr Superintendent Höflich verlass die Ernennungsurkunde für den neuen Pastor, der zugleich mit der Versehung der Pfarrstelle II in unserer Gemeinde ab 01.06.2016 beauftragt wurde. Die Predigt stand unter der verheißungsvollen Zusage: Wohlan, mache dich ans Werk, und der Herr wird mit dir sein (1. Chron. 22, 16). Die Landessuperintendentin machte deutlich, dass wir zuversichtlich als Glieder in einer langen Kette von Bauleuten im Reich Gottes unseren Dienst versehen können. Dabei hob sie hervor, dass wir nicht alles können und selber erledigen müssen, sondern uns in der Gemeinschaft der weltweiten Christenheit darauf verlassen können, dass auch andere ihren Teil beitragen. Der Festgottesdienst wurde musikalisch durch den Kinder- wie auch den Erwachsenenchor, die beide von Frau Ivanovs geleitet werden, festlich umrahmt. Im Anschluss an die Begrüßung von Dr. Großjohann durch den Kirchenvorstandsvorsitzenden, Detlef Pfullmann, und den Bezirksbürgermeister, Bernd Rödel, bedankte sich der neue Pastor für die überaus freundliche Aufnahme, „obwohl ich hier doch noch gar nichts gemacht habe“.

Im 2. Teil des Stiftungsfestes, der witterungsbedingt weitgehend im Gemeindehaus stattfand, konnten wie immer die leckeren Erzeugnisse aus den unterschiedlichsten Küchen im Gemeindegebiet gekostet werden. Die Stiftung legte ihren ersten Stiftungssekt auf. Dieser soll auch bei weiteren Gemeindeveranstaltungen, z. B. auch als besondere Geschenkidee, verkauft werden.

Informationsstände von Partnern aus der Diakonie (Familientreff Bemerode, Diakoniestation Kleefeld, Ambulanter Hospiz- und Palliativdienst) rundeten das Bild ab. Die Pfadfinder hatten das insbesondere auf dem Kronsberg bekannte Spielmobil JuKiMob zu uns in den Einsatz geschickt. Gemeindekreise stellten sich vor. Und am Ende der Veranstaltung, die dank der Mithilfe von vielen Ehrenamtlichen ein erfolgreiches Fest war, konnte das Stiftungskuratorium auch einen Betrag von etwa € 1.300 als Gesamterlös verbuchen. Bereits während des Gottesdienstes konnte, da der Gemeinde 65 neue Gesangbücher zur Verfügung gestellt wurden, jeder auch ganz konkret nachvollziehen, dass die Stiftung in der Lage ist, ihrem Motto „Gemeinde erhalten – Zukunft gestalten!“ wieder ein Stück näher zu kommen.

Werner Siebert

Advertisements
Dieser Beitrag wurde unter Aktuell veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s